Blaue Flosse

Hersteller: Mercedes-Benz 220 S
Preis: 35.000 €

  • Baujahr: 1961

  • 6 Zylinder

  • 2.195 ccm

  • 110 PS

  • 165 km/h

1959 stellte Mercedes die neuen Modelle 220, 220 S und 220 SE im Heckflossendesign vor. Sie lösten die großen Ponton-Modelle ab. Es handelte sich um die erste Mercedes Generation mit konstruierter und in Crash-Versuchen getesteter Knautschzone! Darüber hinaus waren es die ersten Fahrzeuge der nach und nach eingeführten sogenannten Einheitskarosse. 1960 kamen die Modelle 300 SE und 300 SE lang hinzu und 1961 die Vierzylindermodelle 190 und 190 D mit kürzerem Vorbau. Mercedes verwendete somit für alle angebotenen Großserienfahrzeuge die gleiche Karosseriestruktur! 1965 war damit Schluss, denn die S-Klassen-Modelle 220 S, 220 SE, 300 SE und 300 SE lang wurden durch die Nachfolger 250 S, 250 SE, 300 SE und 300 SEL abgelöst. Die Modelle 190 und 190 D mit dem kürzeren Vorderwagen wurden vom 200 und 200 D abgelöst, die aber im Gegensatz zur S-Klasse immer noch die Flossenkarosse trugen. Das Zwischenmodell 220 mit der langen Schnauze wurde vom 230 mit kurzer Schnauze abgelöst und, zur Überraschung wurde auch weiterhin ein Flossenmodell mit langem Vorderwagen angeboten, das neue Modell 230 S, was als Einstiegs-S-Klasse fungierte und deutlich weniger feudal ausgestattet war der vorherige 220 S. Mit dem Erscheinen der Serie Strich-8 (200 bis 280 E) war dann, nach neun Jahren Bauzeit, Schluss mit der Flosse.  

Dieser 220 S mit Schaltgetriebe, Servolenkung und Bremskraftverstärker wurde 1961 nach Schweden ausgeliefert und von uns dort im Jahre 2010 entdeckt. Da unser Geschäftsführer in seiner Vergangenheit selber über sieben Jahre eine Mercedes Heckflosse besaß, kennt er die Autos recht gut, war vom Zustand begeistert und wir holten den Wagen auf eigenen Achsen von Schweden nach Berlin. Die Sitze, Türverkleidungen und die seltenen Nackenrollen (so nannte man damals die Kopfstützen) wurden mit neuem Stoff bezogen. Das eingerissene blaue Armaturenbrett wurde ebenfalls ausgetauscht und dem Wagen eine ordentliche Inspektion, sowie eine Motorwäsche mit Trockeneis gegönnt. Das alles war 2010 und in diesem Jahr hatten wir den Wagen an einen Stammkunden aus dem Ortenaukreis verkauft. Das Auto stellte sich als so original heraus, dass dieser Kunde sich etwas später entschloss den Wagen total zerlegen und völlig neu aufbauen zu lassen. Inzwischen hat er eine recht große Sammlung, braucht Platz für andere Autos und hat uns daher beauftragt den Wagen wieder zu verkaufen. Der Zustand des auf einer sehr guten originalen Basis neu aufgebauten Wagens ist herausragend gut und unser Preis versteht sich inklusive einer Inspektion, neuer Reifen und einer neuen Hauptuntersuchung. Ein H-Gutachten existiert bereits. Eine tolle Mercedes Heckflosse, fast so wie sie 1961 ausgesehen hat.

Frage zum Produkt

Ambi-Budd OHG

Wiebestr.36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 209 162 60

Mo. - Fr. 9:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Unsere Partnerseite:

AA Logo